DLD15 | Uber-CEO hat neuerdings Kreide gefressen | Travis Kalanick will das Muster ein Mensch-ein Auto durchbrechen

von Axel Gloger

2x eindrucksvoll. Heute versucht der Uber-CEO Kalanick eine Charme-Offensive.

Er will den europäischen Markt knacken, also muss er freundlich zu den Europäern sein. Den Anfang macht seine flammende Rede: Uber befreit den Taxi-Kunden aus der regulierten Welt. Letztes Jahr hatte er es an gleicher Stelle, der DLD Conference,  mit Angriffs-Rhetorik versucht. Das kam bei den Europäern nicht so gut an.

Deshalb die Wende, der Köder muss dem Fisch schmecken.

Seine Botschaft: Die Taxi-Branche verhindert Kunden-Nutzen mit absurden Regulierungen. Indiz: Nach dem Markteintritt von Uber in San Francisco, dem Ort der Gründung des Unternehmens, hat sich der Taximarkt mehr als vervierfacht. Vor Uber 120 Mio. Dollar, nach Uber 500 Mio. Dollar plus das traditionelle Taxi-Geschäft.

Die Gründer-Legende von Uber:

Das Unternehmenskonzept entstand auf einer Art Bierdeckel, wie der CEo verlauten lässt. Er und sein Compagnon saßen in einem Café in Paris. Taxis seien dort schwer zu bekommen gewesen, wie immer. Was die beiden sich wünschen: Ein Taxi bestellen per Knopfdruck. Bequem, schnell, kein Warten, keine mühsame Kummunikation, um das Auto zu bestellen.

So wurde wenig später in San Francisco Uber gegründet – Juni 2010.

Kalanicks Auftritt bei DLD15 zeigte die bewährte Regeln der digitalen Ökonomie: Wenn es digitalisierbar ist, wird es digitalisiert. Außenseiter, eigentlich Amateure aus der Sicht der betroffenen, angegriffenen Branchen, können ein etabliertes Geschäft unter erheblichen Erneuerungsdruck setzen.

Die Annalen der Taxi-Branche werden dereinst in zwei Phasen eingeteilt: die Zeit, bis Uber kam. Und die Zeit, seit es Uber gibt.

Taxis werden nicht verschwinden. Aber für die Kunden ist das Auftauchen des Angreifers eine gute Nachricht. Es gibt mehr Wahlfreiheit und mehr Angebot. Uber wll dieses Jahr allein in Europa einige 100.000 Arbeitsplätze schaffen.

Tags: #dld15, Digital Life Design, DLD Conference

Eine Antwort hinterlassen

Security Code: