Peter-Drucker-Bücher: Diese Werke sollten Sie lesen

von Axel Gloger

Der amerikanische Management-Guru Tom Peters (Bestseller: “In Search of Excellence”) lobte das große Vorbild auf seine Weise: „Peter Drucker hat dasselbe gesagt wie ich – nur 25 Jahre früher.“ Wer sich heute für die großen Ideen und Ratschläge des Management-Denkers interessiert, kann auf einige neue Bücher zurück greifen, die anlässlich des Drucker-Jubiläums in diesen Wochen erschienen sind:

Peter F. Drucker, Management (732 Seiten, 2 Bände, Campus-Verlag, 79,90 Euro). Mein Kommentar: Neuausgabe des berühmten Ratgeber-Buches „Management. Tasks, Responsibilities, Practices“ aus dem Jahr 1973, ergänzt mit neuen Texten, die Drucker bis zum Jahr 2005 verfasst hat. Lesenswertes Drucker-Kompendium, endlich wieder eine Neuausgabe aus dem reichen Fundus des großen Denkers in deutscher Sprache.

Elizabeth Haas Edersheim, Peter F. Drucker – Alles über Management (300 Seiten, Redline, 29,90 Euro). Mein Kommentar: Die Autorin sprach den Denker mehrfach vor seinem Tod – und schrieb sein Vermächtnis auf. Interessant für Leser, die Peter F. Drucker in Kurzform kennen lernen wollen – und die etwas über den Menschen erfahren wollen.

Winfried Weber (Hrsg.), Peter Drucker – der Mann, der das Management geprägt hat. Erinnerungen und Ausblick zum 100. Geburtstag (224 Seiten, Sordon Verlag, 22,90 Euro). Mein Kommentar: Ideen Druckers in den Augen seiner Schüler. Hier wird deutlich, wie viele innovative Gedanken Peter Drucker der Nachwelt hinterlassen hat. Das Buch ist brandaktuell, es wurde von Prof. Weber in wenigen Wochen aus dem Boden gestampft.

Jeffrey A. Krames, Peter F. Druckers kleines Weißbuch. Quintessenzen aus dem Lebenswerk eines außergewöhnlichen Denkers (259 Seiten, Finanzbuch-Verlag, 34,90 Euro). Mein Kommentar: Gute Zusammenfassung wichtiger Ideen des Denkers.

Eine Antwort hinterlassen

Security Code: